IG Spur 1 Module

Rhein-Neckar

Speziell bei Schlepptenderloks muss man zum Verpacken erst Lok und Tender trennen, wenn man die Originalverpackung des Herstellers nutzt. Bei vielen Styroporverpackungen stört ausserdem, dass nach dem Auspacken immer mühsam statisch aufgeladene Styroporkügelchen entfernt werden müssen. Weiterhin wollten wir die Loks direkt in die neue Kiste schieben können, weil vom ständigen Anfassen die Lok auch nicht besser wird.

Bei unseren Kisten wird die Lok auf ein Einlegebrett (8mm MDF) geschoben und mit einer Folien in den Kasten gehoben. Durch Verwendung von Luftpolsterfolien wird die Lok gleichzeitig zuverlässig geschützt. Die Höhendifferenz zwischen SOK und Einlegebrett wird mit einer kleinen Auffahrrampe aus 3 mm Ms-Winkelprofil überwunden. Diese Rampe hat über kleine Federn zu den Schienenprofilen Stromanschluss, so dass man bei schweren Loks mit selbsthemmenden Getriebe auch auf das Brett fahren kann. Wer will, kann mit Ms-Winkeln auch das Brett elektrisch befahrbar machen.

Nachstehende Stückliste bezieht sich auf eine Kiste mit 78 cm Nutzlänge (z.B. ausreichend für die Märklin 01); die ganze Kistenlänge beträgt 90 cm. Jede andere Länge ist natürlich auch machbar; die Masse sind entsprechend anzupassen.
In unserer IG sind die 3 Gruppen 90/78, 77/65 und 62/50 cm Standardgrößen, die gelegentlich immer wieder aufgelegt werden.

 

Teileliste für die Lok-Kiste 90/78 

 

Bezeichnung

Anzahl

Material

Maße (cm)

Fl.

Bemerkung

1

Seitenwand

2

9 mm Birke-Multiplex

90,0 x 19,1

0,344

0,9    5 cm Überstand

2

Stirnseite

2

9 mm Birke-Multiplex

10,4 x 18,2

0,038

 

3

Boden

1

9 mm Birke-Multiplex

10,4 x 78,2

0,081

 

4

Deckel

1

9 mm Birke-Multiplex

10,3 x 82,0

0,084

2,0    Überstand

5

Abschlussleiste

2

9 mm Birke-Multiplex

10,3 x 0,9

0,002

 

6

Prellbock

2

9 mm Birke-Multiplex

8,0 x 4,0

0,006

Aussparung f. Märklin Kupplg. 3,0 x 2,5

7

Einlagebrett

1

8 mm MDF

10,2 x 78,0

0,080

 

8

Haltestange

2

25 mm Rundholz

10,4

 

ggfs. auch Vierkantholz

9

Einlegefolie

1

Luftpolsterfolie

77,0 x 60,0

0,462

 

 

Die fertige Lokkiste

 

Herausheben der Lok

 

Man kann die Lok mit der Bodenplatte auch direkt auf dem Modellbahngleis absetzen, um das Umsetzen per Hand zu vermeiden (setzt allerdings den Bau einer Auffahrrampe voraus)

     

    Der vordere Prellbock ist abgenommen und die Auffahrrampe eingehängt

 

Die Auffahrrampe wurde mit Blei beschwert. Der Prellbock wird mit 6 mm Holzdübeln aufgesteckt

     

    Der hintere Prellbock (hier mit Aussparung für die Märklinkupplung) ist verleimt und verschraubt

     

Die Luftpolsterfolie wird mit doppelseitigem Klebeband befestigt

     

Die Auffahrrampe von unten; die Pfeile zeigen auf die Kontaktfedern

     

Macht man die Nut etwas breiter, kann man Winkelprofile zur Stromversorgung einkleben

 






Nachtrag 05/2016

Bausätze mit individueller Kastenlänge bis max. 60 cm komplett fertig gelasert

Die Teile laufen auf dem Laser zwar relativ lange, andererseits spart man aber bei dieser Methode den enormen logistischen Vorlauf gegenüber den herkömmlichen Sägeaktionen. Weiterhin erleichtert sich die Montage erheblich, da bereits alle Löcher vorhanden sind und auf ein separates Beschleifen der Kanten verzichtet werden kann.

k P1030805

Im Bild die Teile eines Bausatzes für eine Kiste mit 45,5 cm Gesamtlänge. Die Nutzlänge für die Lok (hier für eine 98.8 von Kiss) beträgt 28,4 cm bei voll eingefederten Puffern. Das Verhältnis zwischen Kasten- und Nutzlänge, sowie die Bestelldetails ergeben sich aus diesem pdf. Die Preise unterscheiden sich nicht bei den verschiedenen Längen, weil es wesentlich preisgünstiger ist, das Holz nur in einer Länge, und zwar für die längste mögliche Version von 60 cm vorzuhalten.

k P1030814a
Die Kisten bestehen aus 10 mm Pappel-Sperrholz


k P1030811
Hier wurde wegen des hohen Lokgewichtes zusätzlich noch eine reissfeste Folie verwendet (im Bild nur schwach zu erkennen)

k P1030816
Wunschbeschriftungen sind möglich


Schmalspurkisten befinden sich in der Planung.

 

2006.06.ab
2016.05