IG Spur 1 Module

Rhein-Neckar

Für Schmalspur in Spur 1 ist derzeit kein Prellbock erhältlich. Da wir zum Anlagenbau sowas brauchten, haben wir uns der Sache angenommen und bieten die notwendigen Teile in einer kleinen Auflage an. Die Bauteile dieses Bausatzes:

k-P1000968

Die Profilkonstruktion entstand aus 3,6 mm hohen Schienenprofilen und ist damit sogar noch zierlicher, wie das S49 Profil von Dreyer/Nolte. Am Schienenkopf ist es mit einem I-Profil gefasst und kann auch auf den breiten Kopf der Profile von Hübner usw. aufgesetzt werden. Es liegen zwei verschiedene Holzbohlen bei, um die unterschiedlichen Pufferhöhen bei Schmalspurbahnen berücksichtigen zu können. Die schmale Bohle kann entweder mit den Löchern nach oben oder nach unten auf die Haltstifte aufgesetzt werden. Die Löcher noch ausreichend tief nachbohren, aber besser nicht ganz durch. Bei Verwendung der Doppelbohle wird die schmale Bohle als Bohrlehre verwendet.


P1000963a

Die Bohle in unterer Position passt zu den Schmalspurbahnen in Sachsen


P1000962a

Hier in der höheren Lage für die Schmalspurbahnen in Süddeutschland


P1000964a

Die breite Bohle deckt beide Höhenlagen ab


P1000966a

Zur Not kann man den Prellboch auch für die Regelspur verwenden, wenn es sich beispielsweise um eine Kleinbahn handelt, bei der leichtere Bauarten plausibel sind


P1000990a

Bei Verwendung von 5-er Profilen (Hübner etc.) wegen des breiten Schienenkopfes zunächst das I-Profil einmal im "Trockendock" aufpressen; sinnvoller Weise dann aber vorher in unlackiertem Zusatand. Je nach Toleranz, die Schenkel des Profiles zuvor noch mit einer Feile anphasen, um das Aufpressen zu erleichtern.


k-P1000970




Hier noch etwas patiniert

P1010059a


P1010065a


Wer Interesse am Bausatz hat, klickt hier (pb4).



11.2014.ab